Unsere Website wurde automatisch übersetzt. Entschuldigung für eventuelle Rechtschreib- oder Grammatikfehler. Ausgezeichneter Versand nach Deutschland und andere Länder.

Aloë

Geringer Wasserbedarf
Halbschatten, kein direktes Sonnenlicht
Stark luftreinigend
1 mal pro Monat Pflanzennährstoff (Sommer)
Giftig für Haustiere
Alle 2 Jahre umtopfen
Unsere Kollektion Aloë

Intro

Respekt vor der Natur! Das ist es, was die Aloe Vera ausstrahlt. Die ruhige und kraftvolle Aura der Aloe Vera bringt Ruhe und Gelassenheit in Ihr Zuhause. Das Gel, das die Pflanze ausscheidet, würde bei Ekzemen und Ausschlägen helfen und wird zur Kühlung der verbrannten Haut verwendet. Als Zimmerpflanze ist sie sehr pflegeleicht und verleiht dem Haus einen kühlen Look.

Standort

Im Gegensatz zu vielen anderen Zimmerpflanzen kann die Aloe dem direkten Sonnenlicht standhalten. Schauen Sie es sich einfach an und stellen Sie sicher, dass die Pflanze nicht in direktem Sonnenlicht steht, sondern tun Sie dies schrittweise. Deshalb kann die Pflanze im Sommer im Garten platziert werden. Im Winter muss man nur auf Frost achten, der die Pflanze abtötet. Aber die Aloe braucht genügend Licht und sollte nicht an einen dunklen Ort gestellt werden.


Aloë pflege

Temperatur

Es wird eine Tagestemperatur von mindestens 10 Grad Celsius und eine Nachttemperatur von mindestens 0 Grad Celsius empfohlen.

Bewässerung

Aloe braucht wenig Wasser, da sie Wasser in ihren Blättern speichern kann. Geben Sie daher niemals zu viel Wasser. Nicht wieder gießen, bis sich der Boden trocken anfühlt. Dies geschieht einmal pro Woche im Sommer und etwa einmal pro Monat im Winter.

Ernährung

Es ist nicht notwendig, zusätzliche Kraft zu geben. Wenn Sie das Wachstum anregen wollen, geben Sie deutlich weniger Nahrung als die angegebene Dosierung.

Beschneiden

Wenn Sie den Heilsaft der Pflanze verwenden möchten, können Sie eines der unteren Blätter abschneiden, um eine Membran zu bilden. Durch das Auspressen dieses Vlieses kommt der Saft heraus und Sie können ihn dann in einem Tablett sammeln. Die Pflanze wird dadurch nicht gestört, da sie den Saft selbst zur Erholung nutzt. Es kann auch vorkommen, dass neue Stecklinge neben der Pflanze erscheinen. Entfernen Sie diese, um Energie für die Aloe zu sparen.

Umtopfen

Aloe wächst schnell, daher ist es wichtig, sie alle 2 Jahre umzutauschen. Der neue Topf sollte 3 mal so breit sein wie der Wurzelballen der Pflanze, damit die Wurzeln genügend Platz zum Wachsen haben. Auf jeden Fall immer im Frühjahr umtopfen, damit die Pflanze noch genügend Zeit hat, sich von Schäden zu erholen.


Entstehung

Die Aloe Vera Pflanze stammt ursprünglich aus der arabischen Halbinsel. Heute auch in Ländern rund um das Mittelmeer, Indonesien, Mexiko und die Karibik.

Aloe ist ein Saft aus der Familie der Affodil. Es gibt 300 Arten. Die Pflanze muss in der extremen Hitze der Wüste überleben, weshalb sie 70 bis 80 Stoffe produziert, die ihr helfen zu überleben. Wird ein Blatt beschädigt, versiegelt sich die Wunde sofort mit dem Saft, der eine koagulierende Wirkung hat, um so viel Saft wie möglich im Inneren zu halten. Schon die alten Ägypter nannten die Aloe Vera "Unsterblichkeitspflanze".


Krankheiten

Aloe leidet nicht so leicht unter Ungeziefer. Sollte es dennoch vorkommen, dass Ungeziefer auf die Aloe gelangt, stellen Sie sicher, dass Sie sie so schnell wie möglich mit einem biologischen oder auf Wunsch mit einem chemischen Pestizid bekämpfen.

verbleibende Informationen

Kleinigkeiten

Wusstest du, dass.......

  • Die Kosmetik- und Hautpflegeunternehmen verwenden den Saft der Aloe Vera für ihre Produkte.
  • Der Name der Aloe Vera kommt von der arabischen "Alloeh" (glänzende Bittersubstanz), die für die Kühlung gelartiger Flüssigkeiten in den Blättern steht. Vera bedeutet "das einzig Wahre".
  • Die Aloe wird auf Arabisch auch "Säbel" (Geduld) genannt, da sie sehr langsam wächst.

Medizinische Wirkung

Die Aloe Vera ist eine Pflanze, die sich selbst heilen kann. Nach dem Abschneiden der Blätter erscheint innerhalb von Sekunden ein dünnes Vlies auf der Wunde der Blätter. Diese Wunde besteht aus dem Saft der Pflanze. Dieser Saft enthält eine Zusammensetzung von Heilmitteln. Der Saft verändert sich innerhalb weniger Minuten zu einer gummiartigen Schicht. Diese Schicht schützt die Wunde des Blattes, so dass der Feuchtigkeitsverlust aufhört.  Die Pflanze ist nicht giftig!

Der Saft von Aloe Vera Plant wird auch bei Akne/Ekzemen, Sportverletzungen, leichten Verbrennungen (Sonne), Schnitten, Kratzern und Blasen eingesetzt.


Geeignete Pflanzenernährung furAloë


Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »