Ihr Warenkorb
Keine Artikel in Ihrem Warenkorb
So bauen Sie Ihr eigenes Pflanzenterrarium

So bauen Sie Ihr eigenes Pflanzenterrarium

Das Pflanzterrarium also: eine oder mehrere Pflanzen im Glas, die sich selbst versorgen. Eine super lustige Aktivität, die Sie mit Ihren grünen Freunden machen können. Dieses Projekt dauert etwa zwei bis drei Stunden.
So bauen Sie Ihr eigenes Pflanzenterrarium

Was brauchst du?

Ein Glas, kleine Steine oder Kies, Erde, Holzkohle, Pinzette, Deko-Elemente (optional), ein Pflanzenspray (optional) und natürlich die schönsten kleinen Pflanzen von Florastore.

Schritt 1: Pflanzen auswählen

Der erste Schritt ist natürlich die Auswahl der Pflanzen. Nicht alle Pflanzen sind für ein Terrarium geeignet. Zuallererst müssen die Pflanzen natürlich in den von Ihnen gewählten Topf passen, außerdem müssen sie auch in einer feuchten Umgebung gut leben können. Wenn Sie Sukkulenten verwenden möchten, ist es wichtig, einen Topf mit einer oder mehreren Öffnungen zu verwenden. So können die Sukkulenten zwischendurch ausreichend trocknen.

Schritt 2: Topf/Vase auswählen

Der zweite Schritt besteht darin, einen Topf oder eine Vase zu wählen. Wenn Sie sich für einen Topf entscheiden, bedeutet dies, dass Sie ein autarkes Terrarium machen, da es geschlossen ist. Eine Vase ist offen und eignet sich daher eher für Pflanzen, die eine trockene Umgebung und frische Luft benötigen. Neben einem Topf und einer Vase können Sie sich auch für ein kleines Gewächshaus entscheiden.

Schritt 3: Terrarium befüllen

Zeit, das Terrarium zu füllen! Hier machen Sie drei Schichten. Zuerst machst du eine Schicht mit Steinen, dies kann etwa 4 Zentimeter sein. Dadurch kann das überschüssige Wasser ablaufen. Dann machst du eine kleine Schicht mit Holzkohle. Dann machen Sie eine Schicht Erde, dies ist die dickste der drei Schichten. Machen Sie einige Löcher in die Erde, wo die Pflanzen stehen sollen. Jetzt haben Sie etwa ein Drittel der Vase oder des Glases gefüllt.

Schritt 4: Pflanzen platzieren

Jetzt kommt der lustige Teil: die Pflanzen platzieren. Nehmen Sie die Pflanzen aus den Plastiktöpfen und entfernen Sie die überschüssige Erde von den Wurzeln. Wir empfehlen, zuerst die größten Pflanzen zu platzieren und dann die kleinen als Ergänzung.

Pflege

Nun, da Ihr Pflanzenterrarium fertig ist, müssen Sie es natürlich pflegen. Haben Sie ein geschlossenes Terrarium? Kontrollieren Sie dann ab und zu die Pflanzen. Wenn sie schlaff hängen, brauchen sie Wasser. Fühlen Sie auch, ob die Erde leicht feucht ist. Haben Sie ein offenes Terrarium mit Grünpflanzen? Dann am besten einmal pro Woche gießen. Haben Sie ein offenes Terrarium mit Kakteen? Dann können Sie einmal im Monat gießen.

Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »